Zur Kasse oder Warenkorb ansehen Dein Warenkorb ist im Moment leer. Mit der Suche hier fortfahren. Warenkorb schliessen
Menü
Warenkorb 0

Safer Sex

Eine gesunde und selbstbestimmte Sexualität ist wichtig, denn sie gehört zum Bestandteil eines erfüllten Lebens. Geniesse alles, was zum Sex gehört aber schütze dich richtig, denn Safer Sex bedeutet Verantwortung gegenüber deinem Partner und dir selbst.

Bleib sicher und halte dich immer an diese drei Safer Sex-Regeln:

  • Sex nur mit Kondom
  • Kein Sperma oder Blut in den Mund
  • Bei Jucken, Brennen oder Ausfluss zum Arzt

Mit dem Einhalten dieser Regeln schützt du dich vor einer ungewollten Schwangerschaft und einer möglichen Übertragung des Humanes Immundefizienz-Virus (HIV) sowie weiteren sexuell übertragbaren Krankheiten (STD/STI), die mit dem Austausch von Körperflüssigkeiten übertragen werden können. Mehr über Safer Sex erfährst du auf lovelife.ch.


Häufig gestellte Fragen

Wie finde ich das passende Kondom?
Achte darauf, dass du ein Kondom wählst, das perfekt passt. Ist das Kondom zu weit, kann es abrutschen, ist es zu eng, könnte es reissen. Ein gut sitzendes Kondom deckt den ganzen erigierten Penis ab, macht aber nicht zu viele Falten. Das passende Kondom lässt sich ohne Anstrengung leicht mit Daumen und Zeigefinger abrollen. Im ceylor Sortiment findest du verschiedene Modelle in Standardgrösse. Dank dem hochelastischen Latex-Material sollten die meisten von euch damit zurechtkommen. Ansonsten gibt es ceylor Large für die grosse Liebe oder das V-förmige ceylor Hotshot mit verengter Öffnung, das besonders satt sitzt. Zusätzlich zu Grössen und Formen kannst du unter farbigen, aromatisierten und genoppten Modellen wählen. Mit oder ohne Gleitgel. Aus Naturkautschuk-Latex oder aus latexfreiem Polyurethan. Hast du deinen Liebling noch nicht gefunden? Dann empfehlen wir dir das ceylor Fun Pack, welches verschiedene Kondome beinhaltet, damit findest du deinen Favoriten garantiert.


Warum sollte ich Gleitgel benutzen?
Es verspricht Spass am Liebesspiel und bringt dir Abwechslung. Setze deiner Fantasie und Lust keine Grenzen. Ausprobieren lautet die Devise! Alleine oder zu zweit, mit oder ohne Toys, für verschiedene Vorlieben oder als Massagegel, für das erotische Vorspiel; Gleitgel sorgt für ein angenehmes, lang anhaltendes Gleitgefühl und unbeschwerte Höhepunkte.

Welches Gleitgel soll ich verwenden?
Benutze nur Gleitgele, die für den Gebrauch mit Kondomen als geeignet ausgewiesen sind. Fetthaltige Gleitmittel wie Vaseline,  Babyöl, Körperlotionen, Massageöle, Butter, Margarine usw. dürfen nicht verwendet werden, da sie die Eigenschaften des Kondoms verschlechtern.

Wie bewahre ich meine Kondome auf?
Kondome sollten bei einer Temperatur zwischen 5 und 25 Grad Celsius aufbewahrt werden: Alle ceylor Kondome sind vor Beschädigungen gut geschützt, solange sie im Original Kondom-Dösli verpackt sind. Auf Reisen oder in den Ferien ist jedoch darauf zu achten, dass deine Kondome nicht durch Frost oder Hitze Schaden nehmen. So sind zum Beispiel Rucksäcke an der prallen Sonne oder Handschuhfächer in Autos, die sich aufheizen, keine geeigneten Aufbewahrungsorte. Kondome sollten auch nicht grossen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein. Überprüfe vor jeder Verwendung das Haltbarkeitsdatum. Es ist auf dem Boden jeder Karton-Verpackung sowie auf der Rückseite des Kondom-Dösli vermerkt. Verwende das Kondom nicht mehr nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums.

Mein Penis macht schlapp, sobald ich den Gummi überstülpen will.
Wenn euch klar ist, dass ihr miteinander schlafen und ein Kondom benutzen wollt, gibt es kaum Probleme. Oder besser gesagt, diese Probleme haben nichts mit dem Kondom zu tun: Erektionsstörungen können verschiedenste Ursachen körperlicher und psychischer Natur haben. Just relax oder besser noch: Enjoy! Wenn das Überstülpen des Kondoms zum lustvollen Teil des Vorspiels wird, geht die Erektion kaum verloren. Mach das zusammen mit deinem Partner/in und mach es mit Fantasie. Geniesse alles, was zum Sex gehört.

Mit einem Kondom macht es einfach keinen Spass.
Dies ist ein Vorurteil, das schlichtweg nicht stimmt. Heutzutage sind Kondome hauchdünn und elastisch, so dass du sie kaum spürst. Und wenn du das Gefühl hast, das Gefühl sei vielleicht doch ein bisschen beeinträchtigt, ist das kein Nachteil. Im Gegenteil: Viele geniessen es, wenn sich der Höhepunkt hinauszögert - und nicht alles schon wieder vorbei ist, kaum hat es begonnen. Ausreden gibt es auch nicht mehr wegen dem Gefühl oder der Verträglichkeit, wenn du das ceylor Non-Latex Ultra Thin Kondom verwendest, das dir ein völlig hautnahes Empfinden vermittelt.

Mein neuer Freund hat eine Latex Allergie, wie weiter?
ceylor Kondome sind aus Naturkautschuklatex. Wenn dein Freund eine Latex-Allergie hat (diese zeigt sich durch einen lokalen Juckreiz, Brennen oder Schmerzen), benutzt ihr einfach ceylor Non-Latex Ultra Thin Kondome. Diese sind aus Polyurethan hergestellt und absolut latexfrei. Vielfach ist es jedoch nicht das Latex, welches Beschwerden verursacht. In jedem Fall ist es ratsam, die Unverträglichkeitsreaktion durch einen Arzt abzuklären.

Mein Freund will kein Präser benutzen. Wie soll ich mich verhalten?
Nicht mit ihm schlafen und ihn auch oral nicht ohne Kondom befriedigen. Halte dich immer an die Safer Sex-Regeln. Niemand ausser dir selber ist verantwortlich für deine Gesundheit und das Verhindern einer ungewollten Schwangerschaft. Darum: Safer Sex, ohne Wenn und Aber. Mut zum Risiko kann fatale Folgen haben. Sei mutig: Sag nein! Steh zu deinem Nein, das hat absolut nichts mit Liebe oder Egoismus zu tun. Sondern mit deinem Wohl. Und mit Respekt.

Ich habe Angst vor einer HIV-Infektion. Schützt mich ein Kondom ausreichend davor?
Wenn du das für dich passende Kondom auswählst und es richtig anwendest, bietet es dir ausgezeichneten Schutz vor einer möglichen Übertragung des Humanes Immundefizienz-Virus (HIV) oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten (STD/STI). Bitte verwende ausschliesslich Markenprodukte mit dem "OK"-Gütesiegel.

Was soll ich tun, wenn das Kondom abrutscht oder zerreisst?
Keine Panik aufkommen lassen! Wenn du befürchtest, schwanger zu werden, kannst du bis spätestens 72 Stunden nach dem Sex die "Pille danach" einnehmen. Einige Beratungsstellen wie Sexuelle Gesundheit Schweiz sowie Apotheken und Ärzte geben die "Pille danach" ab. Sie unterdrückt den Eisprung und verhindert die Befruchtung und Einnistung der Eizelle. Die "Pille danach" ist jedoch ein massiver Eingriff in die natürlichen Prozesse des Körpers. Der Rhythmus deines Zyklus könnte vorübergehend gestört sein. Darum ist die "Pille danach" eine Notlösung. Vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt sie nicht. Wenn du Befürchtungen dieser Art hast, gibt's nur eins: medizinische Abklärungen machen lassen in einer ärztlichen Praxis oder professionelle Hilfe bei einer Beratungsstelle einholen. Und zwar sofort. Bis 72 Stunden nach Situationen mit eindeutigem HIV-Übertragungsrisiko kann eine HIV-Postexpositions-Prophylaxe (HIV-PEP) veranlasst werden: eine medikamentöse Behandlung mit hochwirksamen Substanzen, die das Risiko einer eventuellen Ansteckung senkt.

Richtige Anwendung
Sex macht Spass, auch mit Kondom. Der richtige Umgang mit dem ceylor Kondom ist ganz einfach. Mit etwas Übung klappt es fast wie von selbst. Nimm dir Zeit und finde heraus, wie man das Kondom richtig anwendet, damit du den Moment, wenn es soweit ist auch geniessen kannst. Und so geht’s:


1. Sei vorsichtig mit spitzen Fingernägeln, rauen Hautstellen, Schmuck usw. um Beschädigungen des Kondoms zu vermeiden.


2. Öffne das Kondom-Dösli erst unmittelbar vor dem Gebrauch. Knick die Folie an der Spitze des Dösli, so dass du die Folie vorsichtig abziehen kannst und nimm das Kondom sorgfältig mit Daumen und Zeigefinger heraus. Streif das Kondom erst über, wenn der Penis erigiert ist, aber bevor es zum ersten Kontakt mit den Schleimhäuten deines Partners kommt.


3. Achte darauf, dass das Kondom auf die richtige Seite abgerollt wird. Setze den Ring des Kondoms mit dem Rollrand nach aussen auf den Penis. Falls du versucht hast, das Kondom auf die falsche Seite abzurollen, benutze ein neues. Beachte auch, dass keine Samenflüssigkeit auf die Aussenfläche des Kondoms gerät.


4. Halte das Kondom mit Daumen und Zeigefinger am Reservoir fest. Drücke die Finger leicht zusammen, damit keine Luft im Reservoir bleibt.


5. Zieh nun die Vorhaut leicht zurück und rolle das Kondom mit der anderen Hand über die ganze Länge des erigierten Penis ab.


6. Zieh den Penis nach dem Samenerguss vor dem Erschlaffen vorsichtig heraus. Halte dabei das Kondom am Penisansatz fest, damit es nicht abrutscht und somit kein Sperma in die Vagina oder After deines Partners gelangen kann.


7. Wirf das benutzte Kondom nicht in die Toilette und achte darauf, dass das Kondom sicher entsorgt wird und für Dritte keine Infektionsgefahr besteht.


8. Bei erneutem Sex solltest du aus Gründen der Sicherheit und Hygiene unbedingt ein neues Kondom verwenden.

9. Lass dich bei einer mechanischen Beschädigung des Kondoms innerhalb von 72 Std. medizinisch beraten.