Zur Kasse oder Warenkorb ansehen Dein Warenkorb ist im Moment leer. Mit der Suche hier fortfahren. Warenkorb schliessen
Menü
Warenkorb 0

Safer Sex bei Oralsex

Geposted von Sascha Jäggi am

Kann ich mich beim Oralverkehr mit HIV anstecken?

Beim Oralverkehr (Lutschen oder Lecken des Penis, der Scheide oder des Afters) besteht sehr geringes HIV-Risiko, denn die Mundschleimhaut ist sehr stabil. Selbst wenn Sperma oder Menstruationsblut in den Mund gelangt, ist das Übertragungsrisiko relativ gering. Weltweit sind nur wenige Fälle beschrieben worden, in denen es dadurch zu einer HIV-Infektion kam. Allerdings können andere Geschlechtskrankheiten durch Oralsex übertragen werden.

Was muss bei Oralsex in Bezug auf sexuell übertragbare Infektionen beachtet werden?

Geschlechtskrankheiten werden beim Oralsex leichter übertragen als das HI-Virus. Bei Oralsex kannst du dich mit einem Kondom oder einem Lecktuch vor Chlamydien, Tripper, Syphilis usw. schützen.

Können Krankheiten übertragen werden beim Sperma schlucken?

Infektionen werden vor allem über die Schleimhäute übertragen. Um sicher zu sein, sollte man beim Blasen ein Kondom verwenden. Sperma schlucken ist tatsächlich Geschmackssache.

Unsere Sexpertin Sarah erklärts:

 

@ceylor.switzerland Unsere expertin Sarah @theklapdoes ♬ Originalton - ceylor
  

Kann ich mich beim Anilingus (Rimming) anstecken?

Nicht mit dem HI-Virus. Beim Lecken des Anus oder der Analregion können jedoch STI (Geschlechtskrankheiten) auf die Leckenden übertragen werden.

Was ist Der Anilingus (von lat. anus After und lingere lecken) (Rimming)?

Es wird auch Rimming, Rim-Job, Zungenanal oder Afterlecken genannt und ist eine Oralsex-Praktik. Es werden der äussere Schliessmuskel sowie der Damm mit der Zunge und den Lippen verwöhnt. Um in den After einzudringen, kann die Zunge genutzt werden.


Diesen Post teilen



Neuerer Post →